Portfolio:


Iraq & Kurdistan, 2014

5 Days inside IRAQ and the KGR (June 2014)
Slideshow —–> http://fotos.1just.de/iraq/index.html

Photos got published on DEMOTIX, CORBIS, ZENITH, VICE, the Guardian, der Freitag and Jungle World.


Sookee, 2013

Together with SOOKEE, DJ BOOGIE DAN and SHIRLETTE AMMONS we toured through the so called BIBLE-BELT in the southern States of the United States in September 2013.

I mainly shot Video and here┬┤s a first Clip edited by P. Jankowski:
Pretty Pretty Precious Cargo Tour – Fall 2013.

Alt Text

Alt Text

Syria, 2012

I traveled to Syria in December 2012 to cover the ongoing civil-war.
Slideshow –> http://fotos.1just.de/aleppo/index.html

Back in Berlin i gave several Radio-Interviews, i published some of the Photos i took on ZEIT.de, Tagesspiegel,TAZ, ZITTY, TIP, NRZ (web) and the “Letters of Aleppo” got published in the swiss Magazine REPORTAGEN. The Release of REPORATGEN got celebrated with an Exhibition/Installation at Stattbad in Berlin (curated by openwalls-Gallery).

In February 2013 i was invited to the Committee on Human Rights and Humanitarian Aid of the german Government.


1 Day in the Westbank, 2012

–> Slideshow: http://fotos.1just.de/westbank/index.html

Alt Text

Doswidanja Sowjetunion ÔÇô Schalom Deutschland (2011)

Unterst├╝tzt durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA), entstand unter Leitung von Levi Salomon (Vorsitzender des B├╝ros zur Bek├Ąmpfung des Antisemitismus der J├╝dischen Gemeinde Berlin) die Brosch├╝re “Doswidanja Sowjetunion ÔÇô Schalom Deutschland”. Die Brosch├╝re (und Film) untersuchen 20 Jahre j├╝dische Zuwanderung aus der ehemaligen UdSSR.

Text: Bastian Hagedorn, Isabella von Hobe, Myriam Rabolt u.a.
Fotos: Boris Niehaus
Gestaltung: Johannes Boettger
Projektleitung: Levi Salomon

“(..) Die Brosch├╝re ┬╗Doswidanja Sowjetunion ÔÇô Schalom Deutschland┬ź gibt einen pers├Ânlichen Einblick in die Schicksale der Zugewanderten und ihrer Kinder und zeichnet ihren von H├Âhen und Tiefen, Erfolgen und Misserfolgen gepr├Ągten Weg nach. In der Brosch├╝re kommen unterschiedlichste Protagonisten dieser Zuwanderung zu Wort: Ein Maler erz├Ąhlt von seiner Ankunft im Jahre 1990 und der anschlie├čenden Odyssee durch Berliner Wohnheime. Kriegsveteranen der Roten Armee berichten ├╝ber j├Ąhrliche Feierlichkeiten zum Tag des Sieges. (…)

Aber auch der Antisemitismus in der ehemaligen Sowjetunion, der f├╝r viele ein Grund zur Ausreise war, sowie das paradoxe Verh├Ąltnis zu Deutschland, welches ja nicht nur das sprichw├Ârtliche ┬╗Land der Dichter und Denker┬ź, sondern auch das ehemalige Land der Nationalsozialisten ist, kommen zur Sprache. Was war das wichtigste Jahr seit ihrer Ankunft in Deutschland f├╝r Sie? Gibt es in Berlin einen Ort, der bez├╝glich Ihres Lebens in dieser Stadt einen zentralen Stellenwert besitzt? (..)”.
Text: J├╝disches Berlin